Brautfrisuren, Bilder, Make-up Tipps für die Hochzeit 2014


© JoeSmith - Fotolia.com

Willkommen bei Brautfrisuren.de! Mit dem Thema Hochzeit beschäftigen sich die meisten Menschen zumindest einmal im Leben. Ob Jung oder Alt, ob vor dem Standesamt oder in der Kirche – jeder möchte diesen einen speziellen Tag zu einem einzigartigem und wunderschönem Erlebnis machen, an den man sich ein ganzes Leben lang als den „Hochzeitstag“ zurück erinnert. Unsere Webseite www.brautfrisuren.de hat für Sie viele wichtige Punkte welche zur Hochzeit dazugehören zusammengefasst. In unserer Brautfrisuren Galerie finden Sie viele tolle Hochzeitsfrisuren.

Haarkunst inklusive Glamourfaktor: Hochzeitsfrisuren!

Sobald das richtige Hochzeitskleid gefunden ist, sollte die perfekte Frisur im Focus der Braut stehen! Denn der Look des Kleides wird erst mit den richtigen Haaren perfekt! Und beides sollte individuell auf den Typ und die Persönlichkeit der Braut abgestimmt sein. Schließlich ist ihr Auftritt der wichtigste an diesem Tag. Natürlich, die Location muss stimmen, die Blumenarrangements sollten mit der Tischdekoration passend gestaltet sein, eine Liste für Hochzeitsgeschenke kann erstellt werden und auch der Bräutigam darf richtig klasse aussehen. Aber die Braut, Sie muss glänzen und einfach traumhaft schön aussehen, oder nicht?!?

Dementsprechend beginnen die Planungen und Vorbereitungen für die Gestaltung von Brautfrisuren und Gesicht (Make-up) einige Wochen vor dem Hochzeitstag – schließlich sollte ihr Aussehen perfekt zum Brautkleid passen und bei den geladenen Gästen und vor dem Bräutigam absolut in Erinnerung bleiben! Am besten man macht sich auf die Suche nach einem Friseur der auch gleichzeitig Visagist ist. Man spart dadurch viel Zeit, da es mitunter schwierig werden könnte seinen Lieblings-Friseur und Visagisten zur selben Zeit zu buchen. Der Hochzeitsklassiker ist die Hochsteckfrisur – und die ist immer aktuell: Kate Winslet und Eva Mendes z.B. trugen sie auf der aktuellen Golden-Globe-Verleihung voller Stolz auf dem roten Teppich! Und die beiden sahen richtig klasse aus: pompös, elegant und perfekt gestylt.


Drei Wochen vor dem „Ja“-Wort: die Generalprobe!

Wenn der Friseur des Vertrauens gefunden ist, sollte er einen Blick auf das Hochzeitskleid werfen dürfen, zum Beispiel mittels eines Fotos. So kann er passende Vorschläge machen und den Look der Brautfrisur perfekt kreieren. Gut drei Wochen vor dem Termin beim Standesamt bzw. in der Kirche sollte eine Art Generalprobe stattfinden: für die Frisur, Accessoires und das Make-up. Alles sollte genau so gemacht werden, wie es am Hochzeitstag aussehen soll. So gibt es am Tag der Tage keinerlei bösen Überraschungen – und das gibt einem ein wirklich gutes und sicheres Gefühl und lässt vor allem – wenn es ernst wird - keinen zusätzlichen Stress aufkommen!

Wer sich für eine Hochsteckfrisur als Hochzeitsfrisur entscheidet, der muss eine gewisse Haarlänge mitbringen. Wenn diese stimmt, sind viele unterschiedliche Frisuren-Variationen machbar: glatt und elegant, romantisch anmutend oder verspielt mit einigen Locken an den Seiten. Absoluter Pluspunkt: eine Hochsteckfrisur ist auch bei sehr feinem Haar gut machbar! Außerdem sind kleinere Makel mit der richtigen Variante innerhalb weniger Sekunden „verschwunden“: wie z.B. eine zu runde oder auch eckige Gesichtsform! Diese kann mit dem richtigen Einsatz der Haare vorteilhaft „gestreckt“ werden.

Gutes Gelingen und viel Spaß bei der Vorbereitung, Planung und Durchführung der eigenen Traum-Hochzeit!